Fünftes Rad am Achterbahnwagen? (05.09.2014)

Wer meinem Twitteraccount https://twitter.com/DieNichtMama folgt, hat vielleicht mitbekommen, dass der Herzensmann und ich vor nicht allzu langer Zeit mit dem Lausbub im Safari-Park in Stukenbrock (http://www.safaripark.de) waren und dort einen wirklich sehr schönen Tag hatten.

Da dieser Park nicht gerade bei uns um die Ecke liegt, und der Eintrittspreis von 28€ für Erwachsene und 24€ für Kinder über 4 Jahren, auch nicht gerade dazu einlädt jedes Wochenende dorthin zu fahren, hatten wir eine Wiederholung ursprünglich für nächstes Jahr (sprich in den Oster- oder Sommerferien) geplant. Soweit die Theorie !!!

Doch wie es der Zufall und das Glück so wollen, habe ich für den Lausbub im Kinderclub-Bereich der Website eine Freikarte erspielen können und zufällig (ist eigentlich schon fast unglaublich), lief bei Groupon bis vor wenigen Tagen eine Aktion, in der die Eintrittskarten um 54% reduziert waren und somit nur noch 13,90€ kosteten.

Dazu kommt noch eine super Wetterprognose für dieses Wochenende, welches zuuuufällig ein Lausbubwochenende ist.

Lange rede kurzer Sinn: Karten gekauft und Safaripark für Morgen in den Kalender eingetragen. Klingt soweit alles ganz toll.

Doch die Überschrift verrät es schon:

Der Safaripark ist echt super und alleine das Feeling mit dem Auto durch die Gehege von Löwe, Tiger und Co. zu fahren ist atemberaubend. Die Shows sind bis auf die Western-Show, die wir alle drei sehr lahm fanden, weil kaum geschossen wurde und keiner vom Pferd oder dem Papphaus gefallen ist, auch super und für Familien echt ein MUSS. Doch im angelehnten Freizeitpark scheidet sich dann das traute Familienleben (ok, so schlimm ist es dann auch nicht). Doch gerade für eine Nichtmama wird’s hier schwierig: Denn Lausbub möchte natürlich, wenn er die Wahl hat nurmit Papa auf die Achterbahn, auf die fliegenden Elefanten, die rasenden Krokodile usw. Nur wenn Papa mal sagte “nee, da möchte ich nicht drauf”, war ich gefragt. Ich kanns dem Lausbub nicht verübeln und das mache ich auch nicht, aber das war echt ein super doofes Gefühl immer alleine fahren zu müssen.

Geplant für Morgen war, dass ein befreundeter Vater mit Sohn und Lebensgefährtin (also gleiche Konstellation wie hier) mitfährt. Soweit die Theorie !!!

In der Praxis haben sie uns heute Morgen abgesagt, da der Junge angeblich nicht gerne auf Fahrgeschäfte geht und die Fahrt zum Safari-Park auch zu weit für ihn ist. Schätze da hängt die Kindesmutter dieser Familie mit drin (so Stories kenne ich auch und bei Twitter habt ihr ja da auch schon ein wenig was mitbekommen).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s