Blogparade: 10 + 2 Erkenntnisse von #Wubttika

Eigentlich wollte ich ja gar keinen Blogbeitrag zur #Wubbtika schreiben, weil ich gar nicht weiß, wie ich diesen tollen Nachmittag in Worte fassen soll.
Doch dann kam die @Mama_Schulze auf die Idee mit der Mini-Blogparade und dieser möchte ich mich als Teilnehmerin des ersten Wuppertaler-Blogger-und-Twittertreffens natürlich nicht entziehen.

Hier also meine Erkenntnisse:
1. Es war mein erstes Blogger-Twitter-Treffen EVER !!!

2. Ich kann diesen tollen Nachmittag gar nicht in dafür ausreichende Worte fassen.

3. Obwohl ich normalerweise überall und zu jeder Zeit Schnappschüsse mache, habe ich an diesem Nachmittag dies ganz vergessen und noch nicht einmal ein Foto gemacht.

4. Dieses Treffen hätte gar nicht besser organisiert sein können. Vielen Dank an dieser Stelle an @Frl_NullZwo@chamailion und @Mama_Schulze.

5. Als ich zum Treffen fuhr, war ich nervös wie ein kleines Kind. Die sonst so taffe Frau, die ich meine zu sein, war auf einmal nicht mehr da. Man könnte es wirklich mit dem Gefühl beschreiben, was man als Kind hat, wenn endlich Heiligabend ist und man auf die eigentliche Weihnachtsfeier wartet (bei uns hieß dies immer in der Küche stehen und auf das Glöckchen warten – aber dies ist eine andere Geschichte).

6. Ich war und bin mehr als baff, wer von den anwesenden alles meinen Twitter-Account kennt. Wow! So viele Menschen, die an dem interessiert sind, was ich so schreibe.

7. Ich wurde, als ich ankam ganz unverhofft einfach so von einer Person umarmt, die ich nur von Twitter kannte und die damit zum Ausdruck brachte wie sehr sie sich freute mich zu treffen. Wieder WOW!

8. Die Zeit verging wie im Fluge ohne überhaupt eine langweilige Minute – ach, ohne eine langweilige Sekunde. HAMMER !!

9. Leider war viel zu wenig Zeit, um mit den ganzen lieben Menschen zu sprechen, mit denen man eigentlich sprechen wollte.

10. Ich freue mich schon unendlich auf eine Fortsetzung!

+ 1 (11): Irgendwie war es so, als würden wir uns schon alle ewig kennen.

+ 2 (12) Ich haben in diesen Erkenntnissen außer den Organisatorinnen extra keine weiteren Namen genannt, weil ich zum einen immer noch so geflasht bin, dass ich Angst habe jemanden zu verwechseln und was noch viel schlimmer ist: Ich habe Angst bei den Erkenntnissen jemanden zu vergessen. Denn ich habe sooooo viele tolle Gespräche geführt und soooooo viele tolle und manchmal auch traurige Sachen erfahren, habe neue Follower gewonnen (und soweit ich weiß zum Glück niemanden verloren), dass ich einfach nicht auswählen könnte, was ich nun in die Erkenntnisse schreibe und was nicht, denn alles war toll und auf die eigene Art und Weise auch gleich wichtig, sodass ich überhaupt keine Priorität setzen kann. Ich hätte noch stundenlang bleiben können und ich denke selbst dann hätte die Zeit nicht ausgereicht. Ihr seid einfach alle so wundervoll und jeder von euch, der ihr mir folgt, kommentiert, favt, retweetet oder einfach nur still lest seid mir wichtig. Und egal wie doof, abgedroschen und schleimig sich das jetzt anhören mag. Ich würde euch am liebsten alle umarmen, so wie es mir auf dem Bloggertreffen widerfahren ist. Eine kleine Geste, die so unglaublich viel bedeutet. Genauso wie Momente, in denen man an einem Tisch sitzt und jemand kommt dazu, um sich mit DIR zu unterhalten. Menschen, die ihre Erlebnisse und Gefühle mit DIR teilen.

DANKE, DASS IHR DA WARD UND DANKE ICH DABEI SEIN DURFTE !!!

Advertisements

Ein Gedanke zu „Blogparade: 10 + 2 Erkenntnisse von #Wubttika

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s