Manchmal sind es die kleinen Dinge…

Nach einer sehr hustenreichen ersten Nacht auf dem Campingplatz für den Lausbub und aufgrund dessen fast schlaflosen Nacht für mich, nutzten wir die Zeit nach dem Frühstück für einen Spaziergang durch den Wald. Denn wie es der Zufall wollte, lagen ca. 1,5km vom Campingplatz entfernt noch 2 Geocaches, die von uns noch nicht geloggt worden waren. Der Lausbub nahm sein Fahrrad mit und los gings…

Die Waldluft war herrlich, nicht zu kalt und es war richtig schön durch den herbstlichen Wald zu wandern. 

Der Lausbub liebt das Fahrradfahren und als positiven Nebeneffekt musste er im Wald so gut wie gar nicht husten.

Laufen ist momentan wesentlich angenehmer als Sitzen

In der Nähe der Caches gab es dann viel zu entdecken. Zum Beispiel diese Hirnpilze, wie wir sie tauften 

„Hirnpilze“

oder einen Stiefel, bei dem wir philosophierten, wie der wohl dorthin gekommen war.

Wie der Stiefel wohl hierher gekommen ist?

Und auch die Tierwelt war noch nicht in Winterschlaf versunken.

Die Caches haben wir auch gefunden. 

Der Herzensmann entdeckt das Cache-Versteck

Hier war der Lausbub bei der Suche schneller.

Erfolgreiche Dosensuche

Es war einfach schön zu sehen, dass sich der Lausbub auch noch mit 9 Jahren für solch kleine Dinge begeistern kann. Natürlich nicht mehr so sehr wie mit 4. Deshalb freue ich mich schon darauf bald mit Nimmerland-Baby und Lausbub raus zu können und bin mal gespannt, ob der Lausbub dann seinem kleinen Bruder die Welt erklärt und zeigt.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Manchmal sind es die kleinen Dinge…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s