#WirmachenunsdieWelt oder: raus aus der vorpubertären Langeweile

Der Lausbub ist mit seinen 9 Jahren nun in der Vorpubertät. Da ist es gar nicht so einfach ihn am Papa Wochenende zu bespaßen wie als er noch 6-7 Jahre alt war. Denn vieles, was er früher gerne mochte (in den Zoo, den Wildpark oder auf den Spielplatz gehen, Gesellschaftsspiele spielen oder einfach so Lego bauen), ist jetzt oft doof und langweilig. Mit Basteln oder Malen brauche ich da erst gar nicht anzufangen.
Die Tendenz geht mehr und mehr zu Medien speziell zum Computer hin. Am liebsten würde er den ganzen Tag zocken, youtube gucken. Er hat zwar einen eigenen Computer, aber dafür gibt es bei uns strenge Regeln (-> siehe Blogbeitrag), da wir Medienerziehung zwar für wichtig halten, aber einen Konsum von mehreren Stunden am Tag für einen 9jährigen nicht als angebracht empfinden.
Ausflüge müssen mit Action zu tun haben. Achterbahn und Go-Card fahren stehen da momentan hoch im Kurs. So kurz vor Ende der Schwangerschaft bei mir leider nicht und den Lausbub mit dem Herzensmann immer alleine zu schicken FINDE ICH DOOF (SO!).

Also was machen? Klar gilt: Kinder müssen sich auch mal langweilen, aber dauerhaft ist ja auch kein Zustand. Zudem er hier im Ort keine Freunde hat (er ist ja die restliche Zeit bei seiner Mutter und die wohnt in einer anderen Stadt) und das Papa-Wochenende schon ein wenig was Besonderes bleiben soll.

Die Lösung kam wie gerufen in Form eines Facebook-Posts von der lieben Rabenmutti.

Bildschirmfoto 2016-12-23 um 20.25.00.png

Nach ein wenig googeln über den Inhalt dieses schon faszinierend aussehenden Buches, war klar: DAS ist was für uns! Kreativ sein in Verbindung mit Medien. Toll 🙂

„Dieser Guide bietet dir 25 Ideen, mit denen du selbst aktiv werden kannst, für die du nicht der beste Maler sein musst und auch keinen Marmor brauchst: Smartphone, Tablet, Kamera und nicht zuletzt Augen und Ohren sind deine Instrumente, um die Welt zu entdecken und zu gestalten. Mach Skulpturen aus Wasser, Klangkunst mit der Waschmaschine, Animationen mit Obst, Kraken und Krokodilen. Erstelle Lichtmonster mit Langzeitbelichtungen und Zeitrafferaufnahmen deines Zimmers in Lichtgeschwindigkeit. Mach dir die Welt, wie sie dir gefällt, und teile deine Kunstwerke mit dem Hashtag »Wir machen uns die Welt« (#wirmachenunsdiewelt).“ 
Heißt es auf der Seite des Verlages.

Gedacht, getan und schon wenige Tage später hielt ich mein persönliches Rezensionsexemplar in den Händen und konnte es dem Lausbub zeigen.
Und was soll ich sagen: Ich erntete „cool“, „das will ich machen“ und auch erste Ideen sprudelten aus dem kleinen Kopf heraus wie man was hier in der Gegend umsetzen könnte und mit welchen Hilfsmitteln.

Kurzum: demnächst wird kräftig getestet (dann wahrscheinlich mit dem kleinen Brüderchen im Kinderwagen oder Tragetuch mit dabei, aber auch das ist kein Problem bei den Ideen in diesem Buch.
#WirmachenunsdieWelt so wie sie UNS gefällt 🙂

-> Demnächst auf diesem Blog <-

Advertisements

2 Gedanken zu „#WirmachenunsdieWelt oder: raus aus der vorpubertären Langeweile

  1. Pingback: Buchtipp: digitale Idee für kreative Jugendliche | result gmbh

  2. Birgit Hauska

    Liebe NichtdieMama,

    wir freuen uns, dass unser Buch beim ‚Lausbub‘ und Dir auf Begeisterung gestoßen ist und danken Euch für das großartige Feedback und die wertschätzenden Worte!

    Wir wünschen Euch viel Freude beim Ausprobieren, Entdecken und Gestalten der Welt und würden uns freuen, Eure Ergebnisse aus den Künstlerideen bald auf Instagram unter #wirmachenunsdiewelt zu entdecken! 🙂

    Liebe Grüße
    Birg Hauska

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s